Anwenderkurs

PHTLS Anwenderkurs

PHTLS-Kurse richten sich an alle, die präklinisch Traumapatienten versorgen – vom First Responder bis hin zum Notarzt.
In dem Kurs werden nicht nur Einzelmaßnahmen vermittelt. Dem Teilnehmer wird ein Konzept nahe gebracht, mit dem es möglich ist, das alle an der Rettung beteiligten Personen gemeinsam im Rahmen ihrer Kompetenzen eine optimale Versorgung des Traumapatienten zu erreichen.
altDer zwei Tage dauernde Kurs, vermittelt theoretisches Wissen und enthält praktische Übungen zu gleichen Teilen. Das Lehrbuch sowie ein Eingangstest werden 6-8 Wochen vor Lehrgangsbeginn an die Teilnehmer verschickt, um eine intensive Vorbereitung zu ermöglichen. Drei bis maximal vier Teilnehmern steht jeweils ein Instruktor als Mentor zur Verfügung.
Der Kurs endet mit einer praktischen und schriftlichen Leistungskontrolle. Werden die erforderlichen Leistungen erbracht, erhalten die Teilnehmer ein international anerkanntes, vier Jahre gültiges Zertifikat. Der Kurs ist als ärztliche Fortbildung mit 24 CME-Punkten (bundeslandabhängig) anerkannt.



In der Kursgebühr von 620€ (DBRD-Mitglieder 100€ Rabatt) sind neben dem Buch und der Zertifizierung alle Seminargetränke, das Mittagessen sowie ein gemeinsames Abendessen mit allen Instruktoren und Teilnehmern enthalten.


Kursinhalte:

  • Theoretischer Unterricht
    • Beurteilung und Management
    • A Airway, B Breathing & C Circulation
    • D Disability
    • Trauma in speziellen Patientengruppen
    • Goldene Regeln der Traumaversorgung
  • Skill-Stationen
    • ABCDE-Herangehensweise
    • Atemwege und Beatmung
    • Blutungskontrolle
    • Immobilisation
    • Schnelle Rettung
  • Szenario-Stationen
    • Kritische v unkritische Fälle
    • Pädiatrisches Trauma
    • Multisystemtrauma
    • Secondary Assesment
© all rights reserved

Nächste Kurse